Das Niedersächsische Kultusministerium hat es zwei Mal in Folge (1994 und 2005) nicht für nötig gehalten, die Anfrage zu beantworten. Es wird angenommen, dass das Land über keine Regelungen bezüglich der Schulwegpläne verfügt.